Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner,

sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

aufgrund der aktuellen pandemischen Lage ist es erforderlich, die allgemeinen Öffnungszeiten der Amtsverwaltung Dänischenhagen ab dem 17.12.2020 erneut auszusetzen. Ich bitte darum, Ihre Anliegen vorrangig schriftlich, telefonisch oder auf elektronischem Wege vorzubringen. Sollte für ein dringendes Anliegen eine persönliche Vorsprache unvermeidbar sein, stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach vorheriger Terminvereinbarung auch persönlich zur Verfügung. Nutzen Sie insbesondere für Termine im Bürgerbüro die Möglichkeit, diese online zu buchen. Ansonsten nehmen Sie gerne auf andere Weise Kontakt zur zuständigen Sachbearbeitung oder über die Zentrale auf.

Im Rahmen der Terminwahrnehmung oder anderweitiger persönlicher Vorsprache in der Amtsverwaltung bitte ich  - zum Schutz Ihrer selbst sowie zum Schutz Ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger - ausdrücklich um Einhaltung der kontaktreduzierenden Regelungen und Hygienevorgaben, insbesondere um die Beachtung der Pflicht zur Desinfektion der Hände, zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und zur Wahrung des gebotenen Mindestabstands zu anderen Personen.

Die Amtsverwaltung ist gehalten, auf die Einhaltung der Vorgaben zu achten! Der Einlass erfolgt daher auch weiterhin abweichend von der gewohnten Weise. Die Durchführung von Gesprächen kann aus Gründen der Einhaltung der Hygieneanforderungen derzeit nur an hierfür extra eingerichteten Beratungsplätzen erfolgen. Hierdurch kann es zu Verzögerungen kommen. Planen Sie für Ihren Besuch bitte ausreichend Wartezeit ein.

Ebenso bitte ich darum, Termine und Vorsprachen nur dann persönlich wahr- bzw. vorzunehmen, wenn Sie frei von Anzeichen einer Virusinfektion sind.

Unabhängig davon wird gebeten, Ihre Vorsprachen in der Amtsverwaltung auf das Notwendige und insbesondere auf die dafür erforderliche Mindestzahl an Personen zu beschränken.

Weiterhin ist die Erhebung von Kontaktdaten bei Zusammenkünften von Personen aus unterschiedlichen Anlässen weiterhin ein wichtiger Bestandteil bei der Eindämmung des Infektionsgeschehens. Deshalb sind auf Grundlage der seit dem 20.07.2020 geltenden Fassung der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus nunmehr auch die Kontaktdaten von Teilnehmer/innen und Besucher/innen kommunaler Sitzungen zu erheben. Das umfasst Datum, Uhrzeit, Vor- und Nachname, Anschrift, sowie, soweit vorhanden, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse.

Die Angabe der Daten muss wahrheitsgemäß sein. Der zur Datenerhebung Verpflichtete – in diesem Falle die Gemeinden – haben Personen, die die Erhebung ihrer Kontaktdaten verweigern, von dem Besuch bzw. der Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen. Die Daten werden entsprechend der gesetzlichen Vorgaben für einen Zeitraum von vier Wochen durch die Amtsverwaltung Dänischenhagen aufbewahrt und anschließend vernichtet. Sofern es zum Zwecke der Nachverfolgung von möglichen Infektionswegen erforderlich ist, sind die Daten auf Verlangen der zuständigen Behörde zu übermitteln.

Die Angabe Ihrer Kontaktdaten wird auf einem durch die Amtsverwaltung vorbereiteten Formular erfolgen; im Sinne der Hygiene bringen Sie am Tage bzw. Abend der Veranstaltung gerne Ihren eigenen Stift mit und beachten Sie, dass die am Versammlungstag geltenden Hygienestandards und Abstandsregelungen einzuhalten sind und ggf. zu einer Beschränkung der Besucherzahl führen können.

Ich danke Ihnen herzlich für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung. Bleiben Sie gesund!

Ihr Amtsvorsteher

Sönke-Peter Paulsen


Die sich regelmäßig verändernde Lage kann den folgenden Seiten entnommen werden. Bitte haben Sie Verständnis, dass hier nur eigens für das Amtsgebiet geltende Hinweise und Informationen zusätzlich veröffentlich werden.

Akutelle Informationen zu den Bürgertests:

Übersicht zu Anbietern von Bürgertests

 Das Land Schleswig-Holstein hat auf seiner Internetseite eine digitale Karte mit allen Standorten der Teststationen für die Bürgertests freigeschaltet. Diese finden Sie unter folgendem Link:

 https://schleswig-holstein.de/coronavirus-teststationen 

Das Angebot wird kontinuierlich weiter ausgebaut. Die Bürgerinnen und Bürger können in der Karte suchen, wo genau sie einen kostenlosen Schnelltest machen lassen können. Die digitale Karte zeigt für den jeweiligen Standort die Adresse, die Öffnungszeiten sowie Kontaktdaten und eine eventuelle Anmeldmöglichkeit an. 

Zudem lassen sich Informationen zu Anbietern von Bürgertests auf der Internetseite des Kreises Rendsburg-Eckernförde unter folgendem Link abrufen: 

https://www.kreis-rendsburg-eckernfoerde.de 

Auch diese Informationen werden laufend aktualisiert.

Auf den folgenden Seiten finden Sie aktuelle Informationen zum Virus COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2): 

Informationen des Gesundheitsministeriums des Landes Schleswig-Holstein
Informationen des Kreises Rendsburg-Eckernförde
Informationen des Robert-Koch-Instituts

Ausführliche Informationen zum Hygieneschutz gibt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung auf der Seite
www.infektionsschutz.de

Persönliche Hilfen, Nachbarschaftshilfen, Hilfen durch örtliche Vereine und Verbände:
Aktion Nachbarschaftshilfe in Dänischenhagen des MTV und Handels- und Gewerbevereins
Unterstützungsdienst Noer
Hilfsangebot Noer
AWO-Hilfsangebote zu Corona-Virus-Zeiten für den Dänischen  Wohld
DRK-Schwedeneck e.V. - Dein guter Nachbar
Angebot des Bürgermeisters Sönke-Peter Paulsen für hilfsbedürftige Personen in der Gemeinde Schwedeneck (telefonisch: 0152 - 29053478)
Einkaufshilfe des Deutschen Roten Kreuzes, Ortsverein Strande
Kontaktadressen in Notlagen

Wichtige Infos zu den Themen Kurzarbeitergeld, Grundsicherung und Arbeitslosmeldung:
Kurzarbeitergeld - Infos für Arbeitnehmer/innen
Kurzarbeitergeld - Infos für Arbeitgeber und Unternehmen
FAQ zur Grundsicherung
Informationen für bestehende Kunden/innen und zur Arbeitslosmeldung

Informationen